Kalender

13 Tage Andalusien - Portugal - Marokko

    (5 von 5 bei 1 Wertung/en)

Auf kleinen Nebenstrecken erleben wir das sonnige Hinterland von Andalusien und Portugal. Griffig asphaltierte Straßen führen uns bis zur Atlantikküste und der Algarve. Es riecht nach Meer am Atlantik und die Sonne taucht die Hügellandschaften der Berge in ein weiches Licht. 

Über die Straße von Gibraltar ist Marokko leicht zu erreichen, es sind 14 km und nur 45 Minuten Fährüberfahrt, die uns in eine andere Welt bringen. Freuen Sie sich auf eine fremde Kultur und Tradition und damit verbunden einem Land mit tausend Gesichtern, wo die Zeit anders tickt.

Tag 1
Der Treffpunkt für unsere Tour ist Malaga. Der gemeinsame Abend bietet uns die Möglichkeit, die anderen Teilnehmer kennen zu lernen und unser Tourguide wird Sie neugierig machen auf die bevorstehenden Touren.

Tag 2
Bestaunen Sie mit uns die außergewöhnliche Landschaft von El Torcal, eine Kulisse die von namhaften Fahrzeugherstellern gern für Katalogaufnahmen beansprucht wird. Wild zerklüftete Felsen mit ihren Sandsteinformationen werden von zahlreichen Schluchten durchzogen und sorgen für eine Vielzahl interessanter Eindrücke.

Tag 3
Heute lassen wir die Costa del Sol hinter uns und durchqueren Andalusiens „weiße Dörfer". Erleben Sie Motorradstrecken der Extraklasse, Landschaften die mit unvergleichlicher Schönheit aufwarten und wenig Verkehr sorgen für Fahrspaß pur.

Tag 4
Die heutige Tour führt uns über griffig asphaltierte Straßen auf scheinbar endlosen Kurvenstrecken durch das andalusische Hinterland bis nach Portugal. So nah beide Länder auch sind, so unterschiedlich werden Sie sein. Lassen Sie sich überraschen und hier angekommen erwartet uns ein kleines Landhotel des Extraklasse, umgeben von der Weite des Alentejo dürfen Sie sich auf eine entspannte Atmosphäre abseits vom Touristenrummel freuen.

Tag 5
Wir durchfahren das Alentejo und die Landschaft ist geprägt von Olivenbäumen und Korkeichen. Die Region ist dünn besiedelt und die wenigen Dörfer erwecken den Anschein als sei hier die Zeit vor unzähligen Jahren stehen geblieben. Am späten Nachmittag erreichen wir die raue Atlantikküste und damit den "Hot Spot" des Landes. Vor uns liegt das Mekka der Surfer und Kiter, ihnen zuzuschauen und dabei ein Gläschen Portwein zu genießen, rundet den Tag perfekt ab.

Tag 6
Heute erwartet uns eine der schönsten Strecken, die Portugal zu bieten hat. Die Küste kann mit einer unvergleichlichen Schönheit aufwarten und garantiert ein unvergessliches Motorraderlebnis auf kurvenreichen Panoramastraßen entlang des Atlantiks. Wir überqueren in Lissabon die spektakuläre "Ponte de 25 Abril", eine knapp 3 km lange Hängebrücke über den Tejo und damit die drittgrößte Hängebrücke der Welt. Am Cabo da Roca endet Europas Festland, sanft, wild und romantisch erleben wir diese Region auf ihre eigene Art und Weise. Hier zu sein fühlt sich ähnlich an, wie am Nordkap zu stehen. Der Ausblick ist phantastisch, das persönliche Foto zählt und schnell sind wir auch wieder weg.

Tag 7
Die heutige Tour hat viel zu bieten, von der Atlantikküste geht es zur Serra de Monchique. Endlose kleine Nebenstrecken auf bestem Asphalt führen uns zur höchsten Erhebung in diesem kleinen Gebirge. Auf 902 m Höhe eröffnen sich bei guter Sicht faszinierende Ausblicke bis an die Algarve. Der Kurvenwalzer wird kein Ende nehmen und am Nachmittag erreichen wir die Algarve. Hier angekommen erwartet uns ein phantastisches Hotel, wo das Leben noch echt portugiesisch ist. Den Abend verbringen wir in der Altstadt von Tavira. Freuen Sie sich auf ein kulinarisches Abendessen inmitten Einheimischer und damit verbunden genau dort, wo das Essen schmeckt und das Ambiente passt.

Tag 8
Lust auf einen tourenfreien Tag? Heute bleiben wir in unserem Hotel und die Möglichkeiten sich zu entspannen sind vielfältig. Für unsere Gäste, die lieber Motorrad fahren, bieten wir eine Halbtagestour durch die Berge im Hinterland an. Die Entscheidung ob Pool, Meer, Sightseeing oder Motorradfahren wird sicher nicht einfach.

Tag 9
Wir lassen Portugal hinter uns und der Weg führt nach Andalusien, vorbei an Sevilla mit Kurs auf die Atlantikküste.

Tag 10
Heute wechseln wir den Kontinent, wir starten in Europa und werden in Afrika ankommen. Auf schnellem Wege fahren wir nach Tarifa, wo wir mit der Fähre die Straße von Gibraltar überqueren und den modernen Hafen von Tanger erreichen, unser Tor zum afrikanischen Kontinent. Wir fahren über abwechslungsreiche Gebirgs- und Küstenstraßen mit zahlreichen Kurven und herrlichen Ausblicken nach Chefchaouen. Am Ankunftsort übernachten wir in einem gemütlichen Hotel und haben genügend Zeit für einen Besuch der Altstadt und dem Souk von Chefchaouen mit seinen berühmten blauen Häusern.

Tag 11
Wie fühlt es sich an? Gestern noch in Europa, heute in Afrika? Wir meinen es ist eine interessante Erfahrung, eine andere Kultur und dennoch sind sich viele Dinge ähnlich. Wir überqueren das Rifgebirge auf einer schmalen Bergstrecke mit seinen zahlreichen Kurven und nehmen Kurs auf Tanger, wo uns die Fähre zurück an die mediterrane Küste von Andalusien bringt.

Tag 12
Der Kurs für heute ist klar, Ankunft in Malaga. Der Weg ist das Ziel und eine letzte schöne Tour durch das Hinterland von Andalusien wird Sie begeistern. In Malaga angekommen verbringen wir den letzten Abend in gemeinsamer Runde am Meer.

Tag 13
Spannende Fahrtage liegen hinter uns und damit verbunden unendlich viele Erlebnisse und Eindrücke. Am Ende dieser Reise haben wir 2 Kontinente und 3 Länder in kurzer Zeit bereist. 2 Kontinente, die unendlich viel zu bieten haben und die es wert sind, weiter entdeckt zu werden. Jetzt heißt es Abschied nehmen. Kein Abschied für immer, denn das nächste Abenteuer wartet bereits auf uns.

Bei unseren Touren sind wir grundsätzlich nur mit einer Gruppe unterwegs. Unsere Reisegruppen werden bewusst klein gehalten und bei dieser Tour auf 10 Motorräder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Tour beträgt 6 Personen.

Freies Fahren

Pässe versprühen einen besonderen Reiz. Sie zu befahren macht Spaß, wobei die Definition von Spaß sehr unterschiedlich sein kann. Die einen mögen es schnell und sportlich und die anderen wollen Kurve für Kurve gemütlich erobern um dabei auch die Ausblicke zu genießen. Spitzkehren können dabei zu einer echten Herausforderung werden. Was wir wollen ist Fahrspaß für alle und aus dem Grund geben wir unseren Gästen bei Bedarf die Möglichkeit, Pässe in eigenem Tempo, stressfrei und losgelöst von der Gruppe zu befahren.

Der Zielflughafen für diese Tour ist Malaga.

Mietmotorräder

Unsere Mietmotorräder sind mit deutscher Zulassung und bestens gewartete, sowie technisch einwandfreie Mietfahrzeuge. Die Motorräder können mit Koffersystem und tiefergelegten Sitzbänken ausgestattet werden. Fragen Sie uns danach!

Nachfolgende Mietmotorräder stehen Ihnen für diese Tour zur Auswahl:

Kategorie 1
BMW G 650 GS/ BMW G 650 X Country/ BMW G 310 GS/ KTM Duke 690
Kategorie 2
BMW F 700 GS/ BMW 750 GS/ BMW F 800 GS
Kategorie 3
BMW R 1200 GS/ BMW R 1200 R nineT Scrambler
Kategorie 4
BMW R 1200 RT

Selbstbehaltsausschluss-Versicherung

Die Selbstbehaltsausschluss-Versicherung ist eine Zusatz-Kfz-Kaskoversicherung für Mietfahrzeuge. Sie übernimmt (für nur 6,00 Euro pro Tag) den Selbstbehalt bis max. 2500,00 Euro im Falle eines Kaskoschadens.

Für den Abschluss dieser Versicherung klicken Sie bitte auf das Logo.

Druckfähig__300 dpi 200 pix

Länderinformationen

Eine Reise in ein unbekanntes Land ist oft verbunden mit vielen Fragen zu den jeweiligen Einreisebestimmungen und Verhaltensregeln. Damit Sie sich für die geplante Reise optimal vorbereiten können, haben wir hier die wichtigsten Länderinformationen zusammen getragen.

Bildergalerie

Mal wieder liegt eine phantastische Tour hinter uns, und damit die Erinnerungen daran noch lange anhalten, versuchen wir, in unserer Bildergalerie so viele Eindrücke wie möglich festzuhalten. Hier gibt es die Bilder zur Tour.

21.09.2019 - 03.10.2019Buchen

Meinungen unserer Gäste

Tour bewerten



Informationen u.a. zu Verwendung, Widerruf und Rechte Ihrer Angaben und Daten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierte sie.



Das war ja mal eine tolle Reise. 3 Länder die ich noch nicht besucht hatte und die auf diese weise, auf dem Motorrad, kennen zu lernen war spektakulär. Andalusien so grün hatte ich mir das garnicht vorgestellt. Traumhafte strecken durch gigantische Wälder und Berge mit den typischen weissen Dörfern. Von Marokko war ich auch sehr überrascht. Die Strecken durch das Rif Gebirge mit seinen abenteuerlichen Straßen und Wäldern, die Bergaffen die unserer Motorräder bestaunten, die gigantischen Cannabis Felder und die blaue Stadt Chef Chouen, waren schon die ganze Reise wert und haben Lust auf mehr Marokko gemacht. Doch damit nicht genug! Der Clou dieser Tour ist nun geht es von Afrika zurück nach Spanien und weiter bis nach Portugal.
Ich dachte schon das vorherige kann man nicht mehr toppen aber die Woche danach war einfach super. Kurven über Kurven auf super Asphalt durch Wälder, faszinierende Atlantikküste, schöne Städte und Dörfer in den Bergen wo scheinbar die Zeit stehen geblieben ist. Da macht Motorrad fahren Spaß.
Was mir bei dieser Reise auch noch sehr gefallen hat ist die Kulinarische Seite. Selten so gut und abwechslungsreich gegessen. Toll!

(geschrieben von Tohmas Huck am 09.10.2018)